technik:software:gluon

Gluon

Gluon ist bei Freifunk Stuttgart die Basis für die Software, die auf Nodes läuft.

Der Autoupdater unterstuetzt verschiedene Kanaele fuer Updates. Welcher Kanal genutzt werden soll, kann im Config Mode eingestellt werden.

Es gibt derzeit die folgenden Kanaele:

  • stable: die neuste stabile Version. Diese Version wurde ausfuehrlich getestet und wird fuer pflegeleichte Installationen empfohlen.
  • beta: hier gibt es eine etwas aktuellere Version. Sie wurde auch getestet, aber moeglicherweise nicht auf so vielen Geraeten wie die stabile Version. In der Regel sollte hier nichts kaputt gehen, aber es kann vielleicht mal zu kleineren Problemen kommen.
  • nightly: die aktuelle Entwicklungsversion. Wenn du diese Version verwendest, solltest du wissen wie du einen gebrickten Router wiederherstellen kannst.
  • experimental: eine experimentelle Entwicklungsversion. Immer wenn wir etwas groesseres Umstellen, veroeffentlichen wir zunaechst eine experimentelle Version. Sie kann mit unserem derzeitigen Netz inkompatibel sein. Du solltest auch hier wissen, wie du einen gebrickten Router wiederherstellen kannst.

Builds

Gebaut wird die Firmware automatisch mit Gitlab.

Eine Firmware-Version kann ohne erneut zu bauen in einen anderen Release-Kanal geschoben werden. Daher werden bei jedem Build Manifests fuer alle Update-Kanaele erzeugt.

Beim Build wird eine Firmware-Version automatisch mit dem Schluessel von Gitlab signiert, wenn sie von einem protected Branch gebaut wurde. Das ermoeglicht es, den Build direkt auf nightly oder experimental zu veroeffentlichten.

  • Cache. Der Gitlab CI Cache scheint nicht immer zu funktionieren. Es werden trotzdem bei jedem Build viele Dateien aus dem Internet herunterladen. Untersuchen.
  • automatische Veroeffentlichung auf firmware

Die Versionsnummern unserer Firmware sind wie folgt aufgebaut:

v<major-version>.<minor-version>+<build-datum>-g.<commit hash gluon>-s.<commit hash gluon site>

Wobei:

Es gibt fuer jede Minor-Version einen Branch in [site-ffs](https://gitlab.freifunk-stuttgart.de/firmware/site-ffs). Die Existenz des Branches bedeutet nicht, dass die Firmware released oder getestet wurde.

Fuer jede Veroeffentlichung auf einem Kanal soll ein Tag erstellt werden. Er soll wie folgt formatiert sein:

<versionsnummer>-<kanalname>-<releasenummer>

Wobei:

  • versionsnummer: der Name des Branches, von dem gebaut wurde
  • kanalname: Name des Update-Kanals, z.B. beta
  • releasenummer: Nummer des Releases. Wird nach jedem Release auf Update-Kanal *kanalname* mit Version *versionsnummer* um eins inkrementiert.

Anhand dieses Tag-Namens stellt der Firmware-Server netinfo dann die Firmware-Images zum Download auf firmware.freifunk-stuttgart.de bereit.

Auf dem Branch der jeweils neusten Entwicklungsversion (d.h. die aus der der nightly-Branch entsteht) wird automatisch jeden Donnerstag geprueft, ob es eine neuere Gluon-Version gibt. Falls ja, wird automatisch upgedated. Diese Firmware-Version wird automatisch auf dem `nighly`-Kanal veroeffentlicht.

Es wird immer nur auf die neuste Minor-Version upgegraded. Benutzen wir aktuell Gluon v2019.1 und erscheint Gluon v2019.1.1, wird auf diese Version upgedated. Erscheint v2019.2, wird kein Upgrade durchgefuehrt.

Die Pipeline: https://gitlab.freifunk-stuttgart.de/firmware/ffs-pipeline-nightly

  • technik/software/gluon.txt
  • Zuletzt geändert: vor 4 Monaten
  • von Joachim Ernst